14. Dezember – die dritte Kerze brennt

Hol Dir meinen Newsletter mit den coolsten Tipps, Stories u. Angeboten!     

Hol Dir meinen Newsletter mit den coolsten Tipps, Stories u. Angeboten!     

Als die Kinder heute Morgen erwachten, kamen sie sofort hoch und fragten ob sie die Säckchen vom Adventskalender öffnen dürfen. Noch völlig verpennt bejahte ich und war froh, noch ein Weilchen Zeit ausgeschlagen zu haben um im Bett zu bleiben 😆

Da ich bei 62 einzeln verpackten Päckchen echt keinen Überblick mehr habe, wann was und bei wem drin ist 😳 , lasse ich mich auch jedes Mal überraschen 😀

Heute war bei Lemuria ein Nagellack, bei Sirius ein Waschkappen, welchen man erst in’s Wasser legen muss damit er “wächst” und bei Ramin eine zweite “Hero Factory” Figur. Uiiiiii, ja genau eine Hero Factory Figur. Wenn ihr wüsstet was ich von den Dingern gedacht habe als meine Jungs noch kleiner waren und eine gute Freundin für ihren Sohn so Teile kaufte 😯  🙄

Jetzt lache ich darüber, denn sie stehen so was von drauf! Und ganz ehrlich – ich finde sie auch voll cool ! Nun, sie haben die Figur also zusammengebaut und als wir dann auch wach waren, hat sich Marco im Internet etwas schlau gemacht darüber (seine Aussage als ich sie kaufte im 2nd hand Shop:” Boah die sind voll scheisse! …”) Jajajaja, kaum ausgepackt und schon war er Fan 😛

Sie haben dann herausgefunden, dass es eine Serie davon gibt und die erste Folge auf Youtube angesehen. Meine Kinder sehen sich – seit ich an der Arno Stern Ausbildung in Paris war – keine Trickfilme mehr an. Und wollen es auch nicht. Nun hier haben wir uns wieder einmal einen angesehen und ich fand es ganz lustig, denn Ramin hatte die Figuren in seiner Hand und sah sie auf dem Bildschirm. Er war total begeistert und hat fast den ganzen Tag mit ihnen gespielt – Marco auch immer wieder 😉 Und auch Sirius und Lemuria fanden die Figuren toll und haben Rollenspiele damit gespielt.

Ich wollte längst neue Fensterbilder mit mir wichtigen, teils keltischen Symbolen, basteln. Also bereitete ich alles vor und so bastelten Lemuria und ich fast den ganzen Tag an Fensterbildern. Davor zündeten wir aber noch alle Lichtergöttinenkerzen und die dritte Kerze vom Jahreskranz an. Lemuria wollte dies tun und es war sehr rituell, wie sie es tat 🙂

Lemuria entzündet ihre Lichtergöttin

Wir beginnen bei der ersten Kerze für den Frühling, dann für den Sommer und heute kam der Herbst hinzu

Diesen Moment fand ich so toll! Es bildet sich ein Halbmond, der für Lucia symbolisch ist und auch den weiblichen Schoss versinnbild-licht . Sowie alles leben erhaltende weibliche und göttliche.

IMG_7801

Hier einige unserer neu gestalteten Fensterbilder. Den Lebensbaum wollte ich eigentlich ganz anders machen – es sollten eine Seite mit einem Mann und eine Seite mit einer Frau, eine helle und eine dunkle Seite in Form von Yin und Yang entstehen. Doch leider hatte ich die benötigten Materialien nicht hier, so werde ich das Bild bald neu gestalten und mich bis dahin an diesem erfreuen (denn es hat mich lange Zeit Bastelei gekostet !).

Gerne möchte ich zu den verschiedenen Ritualen, Symbolen und meinem Jahreskreis, der sich bereits wieder erweitert hat, weitere Gedanken schreiben. Doch darauf werdet ihr noch etwas gedulden müssen – ich habe Glück, dass ich den Artikel hier gerade mal eben so schreiben kann 😀

pentagramm

Druidenstern, Pentagramm , …

triskele

Triskele

Lebensbaum, Yggdrasil …
triquetra

Triquetra …

IMG_7803

Ja und noch so viele schöne neue Fensterbilder möchten wir basteln. Wir haben auch noch Faltstern-Scherenschnitte gebastelt und Sternschachtel für unsere Freunde, denen wir selbstgemachte vegane Kekse schenken möchten, doch diese und weitere Arbeiten von uns seht ihr in den nächsten Tagen 🙂

Ich bin Mary Mattiolo

Lifestylehackerin, dreifache Alleingeburts-Mama von Freilernern, Schulabbrecherin, Querdenkerin, freiheitsliebend und vegan.

Seit Mai 2016 im Bus lebend und reisend unterwegs und Coach für:

  • Online-Business und Start-ups
  • Webdesign und Marketing
  • LifeStyle-Hacking
  • Auswandern und Freilernen

Ohne einen Cent oder andere Sicherheiten sind wir losgezogen. Alles was wir besitzen, haben wir dabei. Wir leben staatenlos und lieben es! Und auch Du kannst das – wenn Du es willst!

8 Kommentare
  • Sonja
    Veröffentlicht am 23:07h, 14 Dezember Antworten

    Wir zünden die erste Kerze für den Winter, die zweite für den Frühling, die dritte für den Sommer und die vierte für den Herbst an, weil die nächste Jahreszeit anfangs Dezember der Winter ist.

    Lichtvolle Grüsse an euch alle
    Sonja

    • Mary Mattiolo
      Veröffentlicht am 09:52h, 15 Dezember Antworten

      Liebe Sonja

      Ja viele beginnen mit der Winterkerze. Für mich ist es so, dass wir mit der Frühlingskerze beginnen, da diese am weitesten entfernt ist. Wir lassen das Jahr revue passieren und verabschieden uns von altem Ballast. Gleichzeitig erinnere ich mich nochmals an viele wunderschöne Momente und auch an die schwierigen. So sammelt sich bis zum 21. Dezember einiges an, welches ich dann bewusst loslassen kann oder nochmals in Agnriff. Die Vergangenheit wir aufgeräumt bis am 21.12. und dann entzünden wir die vierte Kerze für den Winter und die Gegenwart. Nach den Rauhnächten wird unsere mittlere – die fünfte Kerze – die für das neue Jahr steht entzündet und soll uns das Jahr über begleiten. 🙂

      Alles Liebe Mary

  • Sonja
    Veröffentlicht am 22:59h, 14 Dezember Antworten

    Wundervolle Fensterbilder! <3.

    • Mary Mattiolo
      Veröffentlicht am 07:07h, 15 Dezember Antworten

      Danke 🙂 Wir haben auch grosse Freude an ihnen und werden hoffentlich noch Zeit vor dem Sonntag haben um die anderen auch noch zu kreieren 🙂

    • Sonja
      Veröffentlicht am 11:17h, 15 Dezember Antworten

      Liebe Mary

      Das ist eine schöne Idee mit dem rückwärts durchs Jahr gehen.

      Danke Sonja

      • Mary Mattiolo
        Veröffentlicht am 11:27h, 15 Dezember Antworten

        Immer gerne 🙂 Ja es spiegelt einfach meine innere Haltung wieder. Denn für mich ist es immer wichtig Altes zu bereinigen und erst dann kann ich voll im Moment präsent sein.

        Herzliche Grüsse

        • Sonja
          Veröffentlicht am 13:44h, 15 Dezember Antworten

          Liebe Mary

          Der Herbst ist für mich der Monat, um Altes loszulassen. Ich führe im Herbst Losslassrituale durch. Am 21. Dezember endet für mich die Energie des Herbstes und ich übergebe dem Yule-Feuer alles, was ich noch transformieren möchte. Rückschau über das vergangene Jahr halten wir am 31. Dezember. Wir haben unser Steinritual, das am letzten Tag des Jahres beginnt und am 2. Januar endet. Auf dieses Ritual freut sich meine Tochter schon lange. Am 31. Dezember zünden wir Kerzen für traurige, berührende, spannende, tiefe, glückliche und erinnerungswürdige Momente des vergangen Jahres an. Am 1. Januar begrüssen wir das neue Jahr mit Lichtwünschen und zünden ebenfalls Kerzen dafür an. Danke für den Austausch.

          Herzlichst Sonja

          • Mary Mattiolo
            Veröffentlicht am 13:07h, 16 Dezember Antworten

            Liebe Sonja

            Ja das ist der Herbst auch für mich und gleichzeitig ist er eine Zeit der Bilanz und des Geniessens für mich. Doch bis zum 21. Dezember ist die Zeit für mich jene, in der oft ganz viele Themen noch einmal richtig zum Vorschein kommen und in welcher ich mir Zeit dafür nehme, diese zu klären. Am 21. ist dann für mich der Moment wo ich alles loslasse und bis nach den Rauhnächten mich möglichst nach innen richte. Was danach noch bei mir ist, das nehme ich mir für das nächste Jahr vor mich zu vertiefen.

            Herzliche Grüsse und Danke auch Dir!

Jetzt mitquatschen und Kommentar hinterlassen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?