16. Dezember – Selbstgemachte Geschenke

Hol Dir meinen Newsletter mit den coolsten Tipps, Stories u. Angeboten!     

Hol Dir meinen Newsletter mit den coolsten Tipps, Stories u. Angeboten!     

Heute morgen gleich nach dem Aufstehen haben wir damit begonnen, die Geschenke für Gottis, Göttis, Grosseltern und einige wichtige Personen zu machen.

Unsere Geschenke sollten selbstgemacht sein und eine persönliche Note mitschwingen 😉

Wir entschieden uns deshalb für kleine Geschenke, die wir zusammen schenken wollten – quasi als Set.

Als erstes begannen wir mit selbstgemachtem Kräuterbadesalz …

selbstgemachtes.badesalz

Wir wollten drei verschiedenfarbige Schichten mit unterschiedlichen Kräutern und äth. Ölen. Den folgenden Vorgang machten wir für jedes der drei Badesalze neu.

  • Pro 2kg Badesalz haben wir 130g Kokosöl erwärmt bis es flüssig war
  • Dann nahmen wir eine grosse Schüssel (Glas oder Edelstahl) und füllten 2kg Meersalz hinein
  • In einer kleinen Schüssel verrührten wir die Lebensmittelfarben von BIOVEGAN, welche alle vegan und aus Lebensmittelpulver gemacht sind. Dazu nahmen wir pro Farbtütchen 3 EL Wasser und verrührten diese gut. Ein Badesalz wurde pink, eines gelb/orange und eines grünlebensmittelfarbe.vegan
  • Wir gaben Esslöffelweise die Farbe zum Badesalz und vermischten mit einer Metallkelle das Salz so lange, bis alles schön eingefärbt war. Leider hat BIOVEGAN keine blaue Farbe, sonst wäre statt des orange/gelb, das blaue zum Einsatz gekommen
  • Dann gaben wir das äth. Öl dazu. Das pinke Badesalz erhielt 25 Tropfen Eukalyptusöl (von Primavera – ich bevorzuge immer farfalla, hatte aber leider keines mehr hier), das orange/gelbe bekam 25 Tropfen Rosenholz und das grüne 50 Tropfen Lavandin. Wir vermischten alles wieder so lange bis alles gleichmässig verteilt war
  • Dann gaben wir pro Badesalz je 50g Kräuter und Blüten hinzu. Leider war ich etwas unter Zeitdruck, bzw. hatte gestern beim Einkauf keine Möglichkeit andere Kräuter mehr kaufen zu gehen. So nahm ich als Kompromiss Teemischungen.
  • Für das Pinke gab es:
    • Drachenkopf
    • Lindenblüte
    • Holunderblüte
    • Malve
    • Thymian
    • Salbei
    • Spitzwegerich
  • Für das Orange/Gelbe gab es:
    • Ringelblume
    • Zitronenmelisse
    • Holunderblüte
    • Thymian
    • Zitronenverbene
    • Kornblume
    • Malve
  • Für das Grüne gab es:
    • Zitronenmelisse
    • Ringelblume
    • Lindenblüte
    • Pfefferminze
    • Ysop
    • Salbei
    • Holunderblüte
    • Malve
    • Kornblume
    • Lavendel
  • Diese vermischten wir wieder gut
  • Dann gaben wir das flüssige Kokosöl hinzu und vermischten das Ganze wieder sehr gut
  • Als Gläser verwendeten wir grosse Einmachgläser, die wir sammeln und auch als Ersatz für Tupperware benutzen
  • Als unterste Schicht kam dann das pinke Badesalz “Drachenfeuer”, als mittlere Schicht das orange/gelbe Badesalz “Blütentraum” und als oberste Schicht das grüne Badesalz “Elfentraum”

Um die langweiligen Deckel der Gläser zu verschönern, haben wir aus unserer Korksammlung ein paar Korken geholt und diese in dünne Scheiben geschnitten, welche wir dann als Blumenform mit etwas Leim auf die Deckel geklebt haben.

selbstgemachtes.badesalz

Momentan warten die Gläser darauf, noch weiter verziert zu werden, das werdet ihr dann morgen sehen 😉

Damit unsere Beschenkten aus wissen, was sie da so in’s Badewasser kippen, haben wir kleine Büchlein im Format A7 gemacht mit den Inhaltsangaben (Mensch war das eine Hexerei mit dem Drucker X_x – bis ich den mal überreden konnte so zu drucken wie ich das wollte – hrmpf 🙄 ) – diesen sind aber auch noch nicht ganz fertig und das werdet ihr ebenfalls morgen zu Gesicht bekommen 😀

Als zweites Geschenk haben wir Orangenkerzen gemacht.

Dazu haben wir 5 Orangen halbiert und mit einem Esslöffel das Fruchtfleisch ausgekratzt. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass auf der Seite wo der Stielfortsatz ist, man behutsam vorgeht, sonst entsteht unter Umständen ein Loch. Uns ist das bei einer passiert und so haben wir mit einem Korkscheibchen welches wir darüber gelegt und bevor das Wachs herein gegossen wurde, mit etwas wenig flüssigem Wachs dieses festgeklebt.

orangenschalenkerzen

In einer Pfanne haben wir dann wie in diesem Beitrag beschrieben, das Wachs geschmolzen und es in die halbierten Orangenschalen gegossen. Da es immer etwas schwierig ist (wie ICH finde) den Docht zu befestigen, dachte ich wir versuchen mit kleinen dünnen Kerzen diesen zu “ersetzen” 😉 So haben wir also gewartet, bis der Wachs fast schon hart war und dann in der Mitte die Kerze hineingestochen. Dies haben wir leider erst bei den 4 letzten Orangen endlich geschnallt, so dass wir davor diverse Sachen ausprobiert haben, welche mir fast den letzten Nerv geraubt hätten 😛

orangenschalenkerzen

Obenauf kamen dann aus unseren Bastelkisten noch diverse Sächelchen, die Lemuria in den Wachs gedrückt hat.

orangenschalenkerzen

Jaaaa und jetzt ist es kurz vor 18:00 Uhr und die Kinder warten auf ihr Nachtessen, welches Marco glücklicherweise gezaubert hat. Davor haben sie noch alle zusammen ein Bad mit dem selbstgemachten Badesalz genossen 😀

Bis bald und herzliche Grüsse!

Ach ja – und falls ihr euch fragt, weshalb der Artikel vom 16.12. erst heute veröffentlicht wird – ich wollte ja nix verraten, da die einen und anderen ja hier mitlesen die beschenkt wurden 😛

selbstgemachte.geschenke

Ich bin Mary Mattiolo

Lifestylehackerin, dreifache Alleingeburts-Mama von Freilernern, Schulabbrecherin, Querdenkerin, freiheitsliebend und vegan.

Seit Mai 2016 im Bus lebend und reisend unterwegs und Coach für:

  • Online-Business und Start-ups
  • Webdesign und Marketing
  • LifeStyle-Hacking
  • Auswandern und Freilernen

Ohne einen Cent oder andere Sicherheiten sind wir losgezogen. Alles was wir besitzen, haben wir dabei. Wir leben staatenlos und lieben es! Und auch Du kannst das – wenn Du es willst!

Keine Kommentare

Jetzt mitquatschen und Kommentar hinterlassen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?