Der richtige Kindersitz im Wohnmobil mit 2 Punkt Gurt

Bock auf mehr von mir?

Jetzt eintragen und in meinem wöchentlichen "up to date" exklusive Tipps & Angebote erhalten!

Ein freies Leben als digitale Nomadenfamilie, Reisen um die Welt, unerzogen und friedvoll leben, 
Potenzialentfaltung, LifeStyle-Hacking, Online-Business u.v.m. warten auf Dich!

Abseits der Wege halt!

Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick aus meinem Newsletter, welchen ich über Klick-Tipp (***) versende, austragen. Ich spamme Dich niemals voll ! Digitales Nomaden-Ehrenwort !!!
... Alles über den Datenschutz ...

Der richtige Kindersitz im Wohnmobil mit 2 Punkt Gurt

Meine Güte! Weder beim Bundesamt für Straßen (ASTRA), noch beim TCS, noch im Internet konnte ich eindeutige Infos bezüglich Kindersitz im Wohnmobil auf Anhieb finden.

Zuerst habe ich die Infos im Netz gesucht. Dort habe ich auch einiges gefunden, aber spezifisch auf Wohnmobile ausgelegte Infos waren spärlich und wenn, dann widersprüchlich.

In unserem Wohnmobil hat es 4 Beckengurte (2 Punkt Gurte). Unsere Kinder sind aktuell fast 3, 5 und 8 Jahre alt.

Tja und nun was ich herausgefunden habe und Stand Juni 2015 aktuell gilt:

  • Kinder ab 7 Jahren, müssen sowohl im Pkw als auch im Wohnmobil, wenn nur 2 Punkt Gurte, sprich Beckengurte, vorhanden sind, nicht mit einem Kindersitz gesichert werden, sondern dürfen mit dem Gurt angeschnallt werden = Lemuria √
  • Kinder bis 7 Jahre müssen mit einem Kindersitz gesichert werden, der entweder der ECE R129 oder der ECE R44.04 oder ECE R44.03 entspricht

So weit, so gut, doch wie findet man einen 2 Punkt Kindersitz,

der den neuen Sicherheitsvorschriften entspricht, wenn diese nicht mehr wirklich hergestellt werde da die neuen Autos entweder 3 Punkt Gurte oder Isofix Vorrichtungen besitzen?

Ich habe nun durch die Infobroschüre (siehe Link unten vom TCS) verschiedene Kindersitze gefunden, die für Beckengurte zugelassen sind und den Vorschriften entsprechen.

Weiterführende Infos (die Richtlinien gelten auch im EU Raum)


UPDATE 18.04.2017

Nachdem wir ja mit unserem ersten und zweiten Wohnmobil Pech hatten, besitzen wir nun beim 3. Wohnmobil, unserer Berta, zwei 3-Punkt Gurte in Fahrtrichtung und zwei 2-Punkt Gurte gegen die Fahrtrichtung.

Lemuria fährt rückwärts und benötigt somit keinen Kindersitz mehr, da sie Ende Mai 10 Jahre alt wird. Ramin und Sirius fahren in Fahrtrichtung und haben jeweils einen 3-Punkt Gurt.

Wir haben uns bei Ramin und Sirius nun für Sitzerhöhungen entschieden. Diese sind schnell verstaut (wir benutzen dazu ganz einfach unsere separate Dusche). Natürlich sind bloße Sitzerhöhungen ohne Kopfstützen, etc. sicherheitstechnisch nicht so vorteilhaft wie andere Kindersitze. Doch für uns reichen diese aus und wir haben uns für diesen Kompromiss entschlossen.

Da so natürlich auch das Schlafen nicht mehr so möglich ist wie mit einer Kopfstütze, legen sich die Kids einfach ihre Kopfkissen auf den Tisch vor den Sitzen und schlafen so.

Ich denke, jede Familie muss hier eigene Lösungen finden mit diesem Thema umzugehen und sich auf ihr Gefühl verlassen, wie sicher sie es denn haben möchte.

Vielleicht magst Du uns Deine Lösung für die Kindersitze auch mitteilen?

Ciao, Deine Mary

Ich bin Mary Mattiolo

Lifestylehackerin, dreifache Alleingeburts-Mama von Freilernern, Schulabbrecherin, Querdenkerin, freiheitsliebend und vegan.

Seit Mai 2016 im Bus lebend und reisend unterwegs und Coach für:

  • Online-Business und Start-ups
  • Webdesign und Marketing
  • LifeStyle-Hacking
  • Auswandern und Freilernen

Ohne einen Cent oder andere Sicherheiten sind wir losgezogen. Alles was wir besitzen, haben wir dabei. Wir leben staatenlos und lieben es! Und auch Du kannst das – wenn Du es willst!

7 Kommentare
  • Unsere Rennschnecke 🐌 - die Hoppetossa 🚌 » globetrotterFamily - Digitale Nomadenfamilie auf Weltreise
    Veröffentlicht am 15:28h, 26 Januar Antworten

    […] 8 eingetragene Sitzplätze – wie wir das mit den Gurten (4 2-Punkt Gurte) und Kindersitzen lösen werden, muss ich heute mal abklären wie die Vorschriften offiziell sind (Update: Dazu habe ich hier einen Artikel geschrieben: Der richtige Kindersitz im Wohnmobil mit 2 Punkt Gurt) […]

  • Katrin
    Veröffentlicht am 23:39h, 01 Juni Antworten

    Hallo,

    wir fahren in unserem Bulli mit dem Beckengurt einen Römer Eclipse und der hat die ECE R44.04 Norm und es gibt ihn auch noch oft neu zu kaufen für um die 100 €.
    Eben bin ich wieder auf der Suche nach einem Gruppe I Sitz für unseren Beiwagen, denn da ist der Eclipse zu breit. Ich bin auf den Römer Kind Quickfix gestoßen, der hat die Vorrichtung für 2-Punkt und 3-Punkt Gurte und hat ECE R44.03, den gibt es nur noch gebraucht. Und hauptsächlich in England gibt es den Britax Prince (ECE R44.04) der auch beide Gurte kann – den habe ich jetzt ergattern können und bin gespannt ob er passt.

  • Helene
    Veröffentlicht am 21:13h, 27 April Antworten

    Nach langer Suche endlich einen (alten) Sitz für den Zweipunktegurt gefunden: Den Römer Vario! Puh!

    • Mary Mattiolo
      Veröffentlicht am 23:26h, 01 Mai Antworten

      Habe es oben ergänzt. 🙂

  • Tarkan
    Veröffentlicht am 11:06h, 18 April Antworten

    Hallo, der letzte Satz in nicht ganz vollständig. Für welche Sitze fiel die Entscheidung?

    • Mary Mattiolo
      Veröffentlicht am 21:11h, 18 April Antworten

      Hallo Tarkan

      Danke für den Hinweis, ich habe den Artikel soeben ergänzt und es sind nun auch noch zwei weitere Kindersitze hinzu gekommen 🙂

      Herzlich Mary

  • Bine
    Veröffentlicht am 01:15h, 03 Dezember Antworten

    Super zu wissen! Ich dachte bisher, dass Kinder bis 8 Jahre noch mit einem Kindersitz mitgenommen werden müssen. Gute Information. Danke Dafür.

    Liebe Grüße

    Sabine

Jetzt mitquatschen und Kommentar hinterlassen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?