Spanische Treibhäuser und vegan reisen

Hol Dir meinen Newsletter mit den coolsten Tipps, Stories u. Angeboten!     

Hol Dir meinen Newsletter mit den coolsten Tipps, Stories u. Angeboten!     

Spanische Treibhäuser und vegan reisen

Lang ist es her seit ich einen Blogbeitrag verfasst habe. Ich gelobe Besserung für das neue Jahr – denn ich durfte in diesem Jahr viel lernen über Zeitmanagement und was das für mich als digitale Nomadenmama bedeutet. Dazu aber bald mehr – versprochen.

Eine Einladung für Dich

Aber in diesem kurzen Blogartikel geht es mir um etwas anderes. Ich möchte Dich nämlich einladen zum veganen Familienkongross von Kevin Heckmann, bei welchem ich auch als Speakerin dabei bin und ein bisschen über meine Haltung erzähle. Als ich heute die Einladung zu diesem tollen Kongress im Newsletter verschicken wollte, habe ich mich wieder an ein Erlebnis erinnert, was einen üblen Nachgeschmack bei uns allen hinterlassen hat. Darüber spreche ich auch ganz kurz in unserem Gespräch, aber auch andere Gedanken zur Haltung und dem Vertrauen in uns und unsere Kinder. Aber wie gesagt, meld dich doch einfach kostenlos an und schau es dir selbst an unter: www.VeganerFamilienkongress.de

Monokulturen und Treibhäuser – so weit das Auge reicht!

Seit dem 1. November sind wir nun schon in Portugal und tingeln langsam an der Küste gen Norden entgegen mit Katharinas Familie. Bald steht der Abschied bevor … In dieser Zeit haben wir so Vieles zusammen erlebt – wundervolle Momente aber auch weniger Schönes – etwas davon war die südöstliche spanische Küste. Zuerst fuhren wir stundenlang nur an kargen Sandwüsten vorbei in welchen mittendrin Monokulturen standen die sich über Kilometer erstreckten und weit und breit kein Süsswasser zu finden war. Da wurde uns schon übel beim Anblick. Doch das war nichts im Vergleich zu dem was uns weiter südlich erwarten sollte! …

Ein Meer aus Treibhäusern!

Endlich sehe ich wieder Meer – war mein erster Gedanke! Doch irgendetwas war komisch mit diesem „Meer“ … Ich schaute also genauer hin und realisierte schlagartig, dass das kein Meer war, sondern so weit das Auge reicht und bis zum Horizont nur Treibhäuser mit ihren weissschimmrigen Planen! Ich war fassungslos! Wir fuhren auf der Strasse und links und rechts ausschliesslich Treibhäuser in welchen Hybridpflanzen auf Substrat angebaut wurden, ohne jemals ein einziges Mal Sonnenlicht gesehen zu haben oder Nährstoffe aus echter Erde aufnehmen zu können. Hier siehst du dieses Ausmass von oben!

spanische treibhaeuser
Du denkst das ist alles? Weit gefehlt! Wenn du dir ein Bild machen willst, wie gross das Ausmass dieser Misere ist, dann gib einfach einmal eine der Ortschaften oben im Bild in GoogleMaps ein und scrolle dich Mal durch die Gegend… Es ist zum heulen!

Was kann ich tun?

Mir ist das so unter die Haut gefahren, dass ich auf Facebook einige Bilder dazu gepostet habe und ich gefragt wurde, was denn dagegen getan werden kann. Ich lebe seit 2007 vegan und meine Kinder sind alle vegan aufgewachsen. Auch unsere Hündin lebt vegan und wir haben in diesen fast 10 Jahren schon viele vegane Ernährungsweisen ausprobiert. Unsere Ernährung basiert mittlerweile aus regionalen, saisonalen, biologischen Lebensmitteln. Wir meiden Palmöl und Zucker. In unserer Ernährung hat es ganz viel Rohkost und grüne Smoothies mit Wildkräutern oder auch Salaten ergänzen unser Essen. Wir verzichten auf sogenannte Superfoods, die aus exotischen Ländern importiert werden und bereiten unser Essen immer frisch zu. Wir kaufen ab und zu Bananen oder Avocados, das war es mit exotischen Früchten und ich bin mir bewusst, dass auch dies einen grossen ökologischen Fussabdruck hinterlässt. Es gibt bestimmt noch vieles zu optimieren um den ökologischen Fussabdruck zu minimieren, doch mit dem Verzicht Lebensmittel aus fernen Ländern zu konsumieren haben wir einen entscheidenden Schritt in eine Richtung getan, die sich für uns stimmig anfühlt.

Unterwegs vegan leben

Unterwegs gesund zu leben ist ebenso einfach wie zu Hause und unsere nächsten Schritte bestehen darin, mehr auf Märkte zu gehen und direkt bei den Bauern einzukaufen, um so die grossen Supermarktketten nicht noch weiter zu unterstützen ebendiese Massenabfertigung wie wir sie in Spanien gesehen haben weiter zu führen. Wir beginnen bei uns und leben, was sich richtig anfühlt für uns. Gerne halten wir Dich auf dem Laufenden wie wir unsere Ernährung unterwegs gestalten und bald wird es auch wieder meine Rezepte geben – juppi!

Du möchtest wissen, wie andere Familien vegan leben?

Gerne lade ich dich ein zum veganen Familienkongress noch miteinzusteigen. Du kannst Dir alle verbleibenden Interviews noch jeweils für 24 Std. kostenlos ansehen. Und keine Sorge, es gibt auch bei diesem Onlinekongress optional das Kongresspaket zu kaufen, wenn Dir die Zeit fehlt alle noch verbleibenden Interviews anzusehen oder Du die bisherigen verpasst hast. Im Paket hat es übrigens einen 10% Gutschein für eine vegane Ernährungsberatung von mir und einen 10% Gutschein für den Family-Campus von Katharina und mir. Das Paket hat es auch sonst in sich, wie ich finde. Es wächst und ich finde es eine wirklich tolle Sache, so viele Menschen über dieses Thema sprechen zu hören.

Hier kannst du dich kostenlos anmelden: –> Zum veganen Familienkongress

Und hier gerne noch ein paar Worte von Kevin über seinen tollen Kongress

Vegan als Familie?

Was als Experiment begann, ist nun gelebte Realität!
Kevin Heckmann lädt alle Eltern und die, die es werden wollen, ein, zu einem Kongress der besonderen Art. Er nimmt sich einem Thema an, das komplexer gar nicht sein könnte.

So viele Fragen die auftauchen, wie

  • Werden meine Kinder da nicht mangelernährt?
  • Kann ich eine vegane Ernährung im Familienalltag umsetzen?
  • Kann ich durch vegane Ernährung gesünder sein?
  • Wie biete ich grüne Säfte und Smoothies kindgerecht an?
  • Kann ich vitaler und fitter durch die vegane Ernährung werden?

Kevin Heckmann hat es selbst erlebt. Er ist Papa von drei Kindern und seit seiner Ernährungsumstellung vor gut zwei Jahren hat sich sein Leben um 180°C gedreht. Er nahm 20 Kilo überflüssiges Gewicht ab, wurde nicht mehr krank, ist dadurch vitaler, gelassener und achtsamer geworden und hat daher nun einfach mehr Zeit für seine Familie.

Doch die vegane Ernährung in der Familie bringt viele Herausforderungen mit sich, im Familienkreis aber auch darüber hinaus.

Wie Du damit am besten umgehst, wie Du wirklich gesunde, vegane Ernährung in der Familie integrierst und dass sogar vegane Schwangerschaften ohne Probleme möglich sind, erfährst Du im großen Veganer-Familien-Kongress. ☆ ☆ ☆  VeganerFamilienkongress.de ☆ ☆ ☆

Kevin hat über 30 Top-Experten zur veganen Ernährung in der Familie befragt, wie den „Peace-Food“-Autor Rüdiger Dahlke, die aus dem Fernsehen bekannte Ernährungsberaterin Carmen Hercegfi, die Dokumentarfilmerin Nina Messinger, Pro-Vegan-Gründer Dr. Ernst Walter Henrich, „Vegan-Chef“ Stefano Vicinoadio und viele weitere tolle Experten!

Wenn auch Du wissen möchtest, wie vegane Ernährung in der Familie funktionieren kann, dann melde Dich jetzt an >>> VeganerFamilienkongress.de


Der Kongress ist vom 18.11. – 27.11.2016 komplett kostenlos für Dich. Und zusätzlich wartet das Gratis Geschenk „10 Superfoods – vegan, lecker, günstig!“ auf Dich!

Ich bin Mary Mattiolo

Lifestylehackerin, dreifache Alleingeburts-Mama von Freilernern, Schulabbrecherin, Querdenkerin, freiheitsliebend und vegan.

Seit Mai 2016 im Bus lebend und reisend unterwegs und Coach für:

  • Online-Business und Start-ups
  • Webdesign und Marketing
  • LifeStyle-Hacking
  • Auswandern und Freilernen

Ohne einen Cent oder andere Sicherheiten sind wir losgezogen. Alles was wir besitzen, haben wir dabei. Wir leben staatenlos und lieben es! Und auch Du kannst das – wenn Du es willst!

Keine Kommentare

Jetzt mitquatschen und Kommentar hinterlassen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?