Side
 

Unser 1. Mal


Unser 1. Mal

Seit Beginn unserer Reise hatten wir einige 1. Male. Begonnen hat alles mit unserer Wohnwagentour zum Pellenzer-Festival. Dort hatte Frank in den engen Gassen auch gleich die erste Begegnung mit einem Linienbus und einem Verkehrsschild. Das erste Einparken gelang mit Hilfe der netten Stellplatznachbarn auch. So konnten wir nach einem gelungenen Festival unsere Reise fortsetzen.

unser.erstes.mal

Unser 1. Mal

Auch hatten wir auf unserer Reise unsere 1. Begegnung mit der Polizei. Wir standen auf einem Stellplatz für Wohnmobile und morgens begrüßte uns ein Polizist mit der Bitte am nächsten Morgen abzureisen. Wir schmissen unsere Planung um und fuhren schon abends weiter.

Unser 1. Mal

Am Mittelmeer in Frankreich angekommen hatten unsere Kinder ihr 1. Mal schnorcheln im Meer. Vor allem Yannik, unser ältester, hatte Spaß daran und war kaum noch aus dem Wasser zu bekommen.

Stellplatz am Meer

Unser 1. Mal

Unsere Reise führte uns nach Spanien und dort nach Barcelona. Wir alle sind nicht so die Großstadttypen, wollten aber dennoch die Stadt erkunden. Wir entschieden uns zum 1. Mal mit einem Sightseeing-Bus zu fahren. Ziemlich teuer, aber es war die richtige Entscheidung. Das nächste Mal würden wir uns aber eher von einem Ortskundigen die schönen Ecken der Stadt zeigen lassen.

Unser 1. Mal

Kurz vor unserem längeren Stopp in den Bergen von Nerja hatten wir auch unser 1. Mal Steckenbleiben mit dem Wohnwagen. Auf den engen und zwischendurch steilen Bergstraßen ging es weder vor noch zurück. Zum Glück kamen einige hilfsbereite Spanier mit ihrem Jeep und halfen uns den Wohnwagen wieder (fast) heil aus den Bergen zu bekommen. Das Gute an dem Ganzen war der daraus resultierende Stellplatz direkt am Meer.

Die ausführlichen Berichte zu diesen 1. Malen und auch zu unseren weiteren 1. Malen könnt ihr auf unserem Blog Freilerner-Familie.de nachlesen.


unser.erstes.malÜber die Gastautoren

Wir sind sechs freie Menschen die sich auf den Weg gemacht haben die Welt zu entdecken und uns aus den alten Gewohnheitsmustern befreit haben. Wir befinden uns momentan beide in Elternzeit und haben unsere Wohnung gegen einen Wohnwagen getauscht. Unsere Tour ging bisher durch Deutschland, Frankreich und Spanien. Nun überwintern wir in Südspanien an der Mittelmeerküste und haben dort neben einem fantastischen Blich aufs Meer und auch ein Bergpanorama.

Hey, ich bin Mary Mattiolo!

Geboren 1989, Querdenkerin, Veganerin, Rebellin und Mama von einer Tochter (2007) und zwei Söhnen (2010 und 2012), allesamt Freilernerreise seit 2016 im Bus um die Welt und verzaubere als WebdesignerinFunnel-Expertin und Technik-Nerd die Köpfe der Menschen!

Ich helfe Online-Unternehmerinnen, meist Müttern, die weniger Aufwand für die Kundengewinnung, dafür mehr Zeit für ihr Business und vor allem ihre Familie wollen, durch Funnel-Marketing immer wiederkehrende Prozesse zu automatisieren, sowie durch gezielte Funnel, aus Interessenten Kunden zu machen!