Side
 

Wie mache ich eine Lotusgeburt


  • Nach der Geburt des Babys habt ihr genügend Zeit, das Ankommen zu geniessen und euch kennen zu lernen. Für die Geburt der Plazenta bleibt genügend Zeit. So lange keine Blutung eintritt (teilweise Ablösung der Plazenta) kann damit gut bis zu vier Stunden gewartet werden, ich weiss auch von einigen Frauen die bis zu 24 Std. gewartet haben. Durch das Anlegen/Stillen des Babys wird die Oxytocinausschüttung angeregt, welche zur Folge hat, dass sich die Gebärmutter zusammenzieht und somit die Plazenta geboren werden kann. Sollte der eher seltene Fall auftreten, dass die Nabelschnur zu kurz ist um das Baby bis zur Brust zu heben, kann auch, falls eine Stimulation der Brustwarzen erwünscht ist, (um die Geburt der Plazenta zu unterstützen) der Partner dies machen, während die Mutter und das Baby sich über den Hautkontakt kennenlernen.
  • Nachdem die Plazenta natürlich geboren wurde (keinesfalls an der Nabelschnur ziehen oder auf den Bauch drücken, um den Ablösungsprozess der Plazenta vom Uterus zu beschleunigen!), kannst du sie in ein Gefäss legen und so lange die Ankunft deines Babys geniessen wie du willst. Kontrolliere die Plazenta jedoch, ob diese vollständig ist und kein Stück davon in der Gebärmutter geblieben ist.
  • Nicht abnabeln und den Blutaustausch zu keiner Zeit unterbinden.
  • Nach ca. 3 Stunden die Plazenta unter fliessendem klarem Wasser waschen, evtl. vorhandene Blutklumpen gründlich entfernen, abtrocknen und danach für 24 Std. in ein Sieb über ein Gefäss legen.
  • Nach 24 Std. nochmal waschen.
  • Sobald kein physischer Austausch mehr zwischen Plazenta und Kind stattfindet (mind. 24 Std.), sprich kein Blut mehr durch die Nabelschnur pulsiert, die Plazenta dick einsalzen (am besten mit Himalaya Kristallsalz, erhältlich in Drogerien und Bio-Fachmärkten) und nach Wunsch zusätzlich mit Kräutern und Aromaölen einreiben. Hier haben sich Lavendelblüten und Neem-Blätter bewährt, da diese eine antiseptische Wirkung haben und die Plazenta austrocknen. Diese sind ebenfalls in ausgewählten Drogerien erhältlich. Dies verhindert, dass die Plazenta in einen Fäulnisprozess übergeht.
  • Jetzt kann die Plazenta in Tücher und eine evtl. genähte Plazentatasche gelegt werden. Die Tücher müssen Flüssigkeit aufsaugen können, z.B. Mullwindeln, etc. NIEMALS, UNTER KEINEN UMSTÄNDEN die Plazenta in oder auf Plastikstoff oder Gefässe legen, sie muss atmen können, ansonsten beginnt ein Fäulnisprozess!
  • Täglich das Tuch direkt um die Plazenta wechseln und den Vorgang mit dem Salz und den Kräutern wiederholen (es empfiehlt sich, erst ein Tuch um die Plazenta zu wickeln und diese dann in eine Plazentatasche zu legen).
  • Eine Plazentatasche kann entweder gekauft oder selbst genäht werden. Sie soll umhängbar sein, damit man mobil ist, wenn man dies wünscht. Auch sollte man sie oben mit einer Kordel oder ähnlichem schliessen können. Die Masse sollten mind. 17 cm x 23 cm betragen. Zudem muss auch die Tasche Feuchtigkeit aufsaugen können und nicht aus Kunststoff bestehen!
  • Falls die Nabelschnur eine komische Form annimmt, kann diese mit einem lauwarmen Lappen weich gemacht werden und in eine andere Position gebracht werden, danach verhärtet sie sich wieder
  • Lege die Plazenta immer nahe zum Baby und hebe es vorsichtig hoch ohne an der  Schnur zu ziehen. Solange noch Blut zwischen der Plazenta und dem Baby zirkuliert, wird das Baby immer auf gleicher Höhe wie die Plazenta getragen, so kann sich der Körper des Neugeborenen langsam auf das volle funktionieren der Lungen umstellen und es kommen ihm alle Nährstoffe und Hormone, welche in der Plazenta verblieben sind, zu gute. Bereits nach einem Tag ist die Nabelschnur eingetrocknet …
  • Ziehe dem Baby wenn möglich lockere Kleidung an oder am besten wickle es in Tücher und schaue, falls es Windeln trägt, dass diese immer unter dem Bauchnabel bleiben.
  • Sobald die Schnur spröde wird, wird sie bald abfallen. Ziehe aber nicht daran, lasse sie in ihrer eigenen Zeit abfallen.

Diese Zeit ist eine heilige Zeit, geniesse sie und behandle sie wie einen kostbaren Schatz.

* Eine Plazentatasche ist einfach zu nähen. Einfach ein Tuch zu einer kleinen Tasche, am besten mit langen Henkeln zum Umhängen, zusammennähen. Somit kann die Plazenta mit dem Baby herumgetragen werden. Auch im Tragetuch ist das kein Problem so.

Nach dem natürlichen Abnabelungsprozess

Damit die Plazenta völlig austrocknen kann, kann sie je nach Jahreszeit entweder in die Sonne oder auf die Heizung gelegt werden.

Ich bin Mary Mattiolo

Lifestylehackerin, dreifache Alleingeburts-Mama von Freilernern, Schulabbrecherin, Querdenkerin, freiheitsliebend und vegan.

Seit Mai 2016 im Bus lebend und reisend unterwegs und Coach für:

  • Online-Business und Start-ups
  • Webdesign und Marketing
  • LifeStyle-Hacking
  • Auswandern und Freilernen

Ohne einen Cent oder andere Sicherheiten sind wir losgezogen. Alles was wir besitzen, haben wir dabei. Wir leben staatenlos und lieben es! Und auch Du kannst das – wenn Du es willst!